Bei unserem karitativen Adventskalender „24 bunte Augenblicke bis Weihnachten Vol. 2“ machen auch in diesem Jahr wieder jede Menge Workwives mit. Einige davon wollen wir euch hier in dieser Serie vorstellen.

Der Kalender wird von uns zugunsten des Kinderhospizes Sterntaler e. V. in Mannheim erstellt.

Wir freuen uns über jede Unterstützung unter: https://www.startnext.com/24-bunte-augenblicke

 

Sonja Vilei 24 bunte Augenblicke bis Weihnachten Desperate Workwives

 

Wann hast du deinen letzten Adventskalender bekommen?

Der letzte Adventskalender nur für mich allein ist ein paar Jahre her, das war ein selbstgebastelter Kalender von unserer damals noch ziemlich kleinen Tochter: ein von ihr gemaltes Bild mit verschiedenen, aus Zeitungen ausgeschnittenen Bildchen hinter den Türen.

Letztes Jahr habe ich einen altmodischen Bilderkalender (einen sehr hübschen von Coppenrath) für uns als Familie gekauft. Und weil die Kinder den nicht ganz so toll fanden wie ich, durfte ich die meisten Türchen öffnen, das war auch irgendwie mein Kalender.

Ansonsten haben wir in der Regel einen Adventskalender für alle: Die 4 Kinder bekommen je 4 Türchen und mein Mann und ich bekommen je 2 Türchen, das ist auch immer lustig.

 

 

Wieso machst du bei diesem karitativen Kalender mit?

Weil ich schon beim letzten Kalender dabei war und alles an dem Projekt toll fand: Der fertige Kalender sah klasse aus, das Projekt und die Stimmung davor waren super und die Spendensumme hat meine Erwartungen übertroffen – was uns dieses Jahr sicher auch wieder gelingt!

 

 

Was trägst du bei – ohne zu viel vom Kalender zu verraten?

Zum einen übernehme ich das Schlusslektorat. Zum anderen gestalte ich eine Kalenderseite, die mit weniger Text auskommt und mehr Rundes für entspannte Momente zu bieten hat.

 

 

Was bedeutet Familie für dich?

Im Grunde das pralle Leben: Lachen, Chaos, Zusammenhalt, Streiten, Freude, Trauer, Wärme, Entwicklung … Meine gar nicht so kleine Kernfamilie ist mir sehr wichtig. Zur sonstigen Verwandtschaft brauche ich gelegentlich mehr Abstand, nichtsdestotrotz sind sie (und wir) da, wenn es drauf ankommt.

 

 

Was machst du sonst so, was bietest du an, wer bist du?

Ich bin freiberuflich tätig als Lektorin, Übersetzerin (Englisch–Deutsch) und Texterin. Und am liebsten zum Themenbereich Ernährung, Agrar und Outdoor. Die ersten beiden aufgrund meines akademischen Hintergrunds, das letzte aufgrund persönlicher Vorlieben. Wobei ich Abwechslung mag: So ein Adventskalender kommt da gerade richtig.

Und ansonsten bin ich mal Familienmensch, mal Eigenbrötlerin, mal Weihnachtsmuffel und mal Adventskalenderbegeisterte – wie gesagt, ich mag Abwechslung!

Wer mehr wissen will: www.lektorat-vilei.de

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anmelden

or    

Passwort vergessen?

Create Account