Die Expertinnen-Themen haben bei den Workwives eine lange Tradition. Wir teilen unser Wissen gerne und helfen anderen Frauen damit. Im August geht es in eine Welt, wo sich die meisten von uns nicht auskennen, mit der wir aber schon alle in Berührung gekommen sind, zum Beispiel beim Röntgen.

 

 

Wann gab es den ersten Computertomograf? Was ist der Unterschied zwischen Röntgenaufnahme und Durchleuchtung? Und zwischen Beta- und Gammastrahlung? Warum bekommen Patientinnen im MRI und bei der Strahlentherapie keine Bleischürze. CT- oder MRI-Untersuchung – welche ist die richtige für mich?

 
 

In unserer Infothek im August findet ihr Antworten auf diese und weitere Fragen.

 
 

Du willst mehr erfahren und gerne bei uns reinschnuppern? Dann freuen wir uns auf dich in unserem Frauennetzwerk!

 

2 Kommentare
  1. Author
    Christine Reguigne 3 Monaten her

    Ich habe auch direkt eine Frage:

    Was macht beim MRT (diese Röhre, heißt das so?) so einen Lärm? Und wieso muss das so eng sein? Und wieso mit dem Kopf zuerst? Andersrum hätte man viel weniger Panik.

    Habt ihr auch Fragen, auf die sich unsere Fachfrau schon vorbereiten kann?

    1
    • antje 3 Monaten her

      Weil der Kopf gemessen wird?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anmelden

or    

Passwort vergessen?

Create Account