Jump to content
Desperate Workwives – von Verzweiflung keine Spur
  • Wir wollen helfen

    Der Angriffskrieg von Russlands Staatschef Putin ist auch bei uns im Netzwerk immer wieder Thema. Einige von uns sind schon privat bei Hilfsprojekten dabei, spenden Geld, Lebensmittel oder Kleidung oder nehmen sogar Geflüchtete bei sich zuhause auf. 

    Als Frauennetzwerk haben wir uns überlegt, wie wir noch zusätzlich und gemeinsam helfen können. Und sind auf die Idee eines kleines internes Marktes gekommen. Unsere Workwives sind aufgerufen, in ihren Schränken nach feinen Sachen zu suchen, die sie entbehren können. Das kann ein Schmuckstück sein, ein Technikgerät, Bücher, DVDs, schöne Taschen oder Schuhe, oder oder oder ...

    Vieles hebt man auf, weil es viel zu schade zum Entsorgen ist. Jetzt ist die große Zeit für genau solche Gegenstände. Einfach bei uns im "Marktplatz" einstellen. Wer eine Spende nach eigenem Gusto gibt, ist neue Eigentümerin des Schätzkens. 

    Noch haben wir Open-End für unsere Aktion. Es wird noch viel Geld nötig sein und Spenden, die erst etwas später kommen, werden genau so dringend gebraucht.

    Unterstützen möchten wir dabei die Aktion der UN Women für Frauen und Mädchen in der Ukraine:
     

     

    Wer also noch Lust hat, eines seiner Schätzkens herzugeben oder selbst im Marktplatz zu stöbern, immer gerne!


    Kommentare sind nur für registrierte Nutzer sichtbar.

Kontakt

Du hast eine Frage, Anregung, Lob, Kritik oder willst dich auch einfach nur so bei uns melden? Sehr gerne, wir freuen uns über deine Nachricht!

team.dww @ desperate-workwives.de

×
×
  • Neu erstellen...